Streikpause bei Lufthansa-Piloten

Der viertägige Streik der Lufthansa-Piloten ist um Mitternacht vorerst zu Ende gegangen. Die größte deutsche Fluggesellschaft bemüht sich um eine Normalisierung des Flugbetriebs im Laufe des Tages. Gestern musste die Fluglinie 74 von 160 geplanten Langstrecken-Routen streichen. Gut 20 000 Passagiere seien betroffen gewesen. Über mögliche weitere Streiks gab es keine Angaben, weder bei Lufthansa noch bei der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit. Die Gewerkschaft will aber den Druck aufrechterhalten. Der Arbeitskampf könne auch in den Osterferien weiter gehen, hieß es.