Streiks an fünf Amazon-Standorten fortgesetzt

Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon haben auch heute ihre Arbeit an fünf Standorten niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren die Verteilzentren in Bad Hersfeld, Leipzig, Graben bei Augsburg sowie Werne und Rheinberg betroffen. Amazon erklärte erneut, dass die Streiks keinerlei Auswirkungen auf das Geschäft hätten. Kunden erhielten ihre Ware pünktlich. In Bad Hersfeld, Leipzig, Graben und Rheinberg hat Verdi bis morgen zum Ende der Spätschicht zum Streik aufgerufen, in Werne soll bis heute zum Ende der Spätschicht gestreikt werden.