Streiks bei Amazon im Advent - Weihnachtspakete sollen liegenbleiben

Unterm Weihnachtsbaum könnten diesmal manche Geschenke fehlen: Die Gewerkschaft Verdi hat wieder Streiks beim US-Versandhändler Amazon angekündigt. Hundertprozentig legten sie über Advent die Arbeit nieder, sagte der Verdi-Vertreter bei dem Online-Versandriesen in Bad Hersfeld, Heiner Reimann, dem Magazin «Focus». Das gelte für die Standorte Bad Hersfeld und Leipzig. Ziel sei natürlich, dass Weihnachtspakete liegen bleiben. Seit Monaten will Verdi mit den Streiks Amazon zu einem Tarifvertrag zwingen.