Streit mit der Stadt Bamberg: Straßenmusiker droht Haft 

Dem Bamberger Straßenmusiker Moritz Rabe droht Haft - weil er an die Stadt keine Sondernutzungsgebühren für seine Auftritte in der Fußgängerzone zahlen will. Mittlerweile hat er genau 3713,50 Euro an Bußgeld und Mahngebühren angehäuft. Wenn er nicht zahlt, könnte er vier Tage in Haft wandern. Die Stadt beruft sich auf eine Sondernutzungssatzung: Musiker müssten sich anmelden und Gebühren zahlen, damit ein «Platzmonopol» verhindert werde und verschiedene Künstler auftreten könnten.