Streit um Klosterkauf von Katy Perry geht weiter

Im Streit um den Verkauf eines früheren Nonnenklosters in Los Angeles an Popstar Katy Perry ist keine schnelle Einigung in Sicht. Ein Richter in L.A. hat eine weitere Anhörung für Mitte September festgesetzt. Weder Perry noch die Unternehmerin Dana Hollister hätten derzeit das Kaufrecht für die rund 15 Millionen Dollar teure Immobilie, befand er. Während die Nonnen das Kloster der Unternehmerin Hollister versprochen haben, hatte die Erzdiözese Perry den Zuschlag erteilt.