Streit um Musik in Straßenbahn - 44-Jähriger im Koma

In Düsseldorf ist ein Mann bei einem Streit in einer Straßenbahn so schwer verletzt worden, dass er nun im Koma liegt. Der 44-Jährige war mit drei jungen Männern aneinandergeraten, weil sie laut Musik hörten. Als die Gruppe ausstieg, provozierte einer von ihnen den Mann, der daraufhin mitausstieg. Einer der jungen Männer schlug ihm dann mit einem Kantholz heftig gegen den Kopf. Die Gruppe floh, stellte sich aber am Abend der Polizei. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.