Streit um Wahl-Vorstoß - Für SPD «goldrichtig», für CSU «Unsinn»

Die Vorschläge von SPD-Generalsekretärin Fahimi für eine Reform des Wahlverfahrens stoßen auf strikte Ablehnung beim Koalitionspartner CSU. Auch Grüne und Linke äußerten sich skeptisch. Etwas Praxisfernes und Manipulationsanfälliges werden man nicht zulassen, sagte CSU-Generalsekretär Scheuer der «Welt am Sonntag». Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Stegner sprach hingegen von einer goldrichtigen Initiative. Fahimi will angesichts sinkender Wahlbeteiligung den klassischen Wahlsonntag abschaffen und eine ganze Wahlwoche einführen. Ebenso sollten Stimmkabinen auch an öffentlichen Orten wie vor Supermärkten oder Postämtern aufgestellt werden.