Streit USA gegen Russland geht weiter: Putin hält an Assad fest

Russland hält trotz aller Kritik aus dem Westen weiter am syrischen Diktator Baschar al-Assad fest. Es sei ein großer Fehler, die syrische Regierung und ihre Armee infrage zu stellen, sagte Präsident Wladimir Putin vor der UN-Vollversammlung in New York. Putin schlug erneut eine internationale Koalition im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat vor. Nur eine Stunde zuvor hatte US-Präsident Barack Obama Russland und Iran Gespräche über die Syrien-Krise angeboten - aber nur unter der Bedingung, dass Assad am Ende einer Übergangsphase von einem anderen Führer abgelöst wird.