Strobl kommt als neuer starker Mann der CDU nach Stuttgart

In der geplanten grün-schwarzen Koalition in Baden-Württemberg will CDU-Landeschef Thomas Strobl Minister und Vize-Regierungschef werden. Mit seiner Ankündigung bereitete der Bundestagsabgeordnete und CDU-Bundesvize dem tagelangen Rätselraten über seine politische Zukunft ein Ende. «Ja, ich bin bereit nach Stuttgart zu gehen», sagte der 56-Jährige. Zugleich betonte Strobl seinen Führungsanspruch in der Partei für die kommenden fünf Jahre. Er wolle Minister und Vize-Regierungschef werden, wenn es einen grün-schwarzen Koalitionsvertrag gebe, der das Land voranbringe.