Stromausfall in US-Hauptstadt sorgt kurz für Aufregung

Ein Stromausfall in wichtigen Regierungsgebäuden in der US-Hauptstadt Washington hat kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Sowohl das Weiße Haus als auch das Kapitol und das Außenministerium waren von dem «Blackout» betroffen. Die Heimatschutzbehörde schloss umgehend einen terroristischen Hintergrund aus. Es habe sich eine «normale» technische Störung gehandelt. In vielen Gebäuden wie dem Weißen Haus stellten übergangsweise eigene Generatoren die Stromversorgung sicher.