Studenten und Regierung in Hongkong führen Vorgespräche für Dialog

In der schweren politischen Krise in Hongkong haben Studenten und Regierung erste Vorgespräche für eine Aufnahme eines geplanten Dialogs geführt. Die Studentenvereinigung bestätigte ein «vorbereitendes Treffen» am Vorabend. Nach dem Einlenken der Studenten und der Aufhebung zumindest eines Teils ihrer Barrikaden vor Ablauf eines Ultimatums der Regierung kehrte am Morgen wieder etwas Normalität in die Stadt ein. Ungehindert konnten Regierungsbeamte wieder zur Arbeit gehen, während auch Mittelschulen in betroffenen Gebieten öffnen konnten.