Studie über Doping hält deutschen Sport weiter in Atem

Die Enthüllungen über Dopingpraktiken in der Bundesrepublik halten den deutschen Sport weiter in Atem. Der Deutsche Olympische Sportbund hat bereits Maßnahmen ergriffen. Man habe eine unabhängige Kommission eingesetzt, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach im ZDF. Für den Ex-Chef des Sportausschusses Peter Danckert gibt es praktisch kaum mehr einen Unterschied zum DDR-Doping und dem von Steuergeldern finanzierten Doping in der Bundesrepublik. Der Leichtathletik-Verband und Bayerns Justizministerin Beate Merk wollen heute Wege zur Bekämpfung des Dopings aufzeigen.