Studie: Dax-Vorstandsetagen haben wieder vermehrt deutsche Chefs

Die Vorstandsetagen der Dax-Konzerne werden laut einer Studie immer deutscher. Das dritte Jahr in Folge sank der Ausländeranteil in den Führungszirkeln der 30 größten börsennotierten Unternehmen, wie eine Analyse des Beratungsunternehmens Simon-Kucher & Partners ergab. Demnach fiel der Ausländeranteil 2016 weiter, diesmal auf 27,2 Prozent. 2013 waren es immerhin noch 29,1 Prozent. Noch auffälliger ist der Trend bei den Vorstandsvorsitzenden: Hier liege der Wert inzwischen nur noch bei 16,7 Prozent.