Studie: Deutsche fühlen sich glücklicher

Die Deutschen sind einer Studie zufolge glücklicher geworden. Ihre Lebenszufriedenheit hat erstmals seit zwei Jahren wieder leicht zugenommen, wie aus dem in Berlin veröffentlichten Glücksatlas 2015 hervorgeht.

Studie: Deutsche fühlen sich glücklicher
Daniel Reinhardt Studie: Deutsche fühlen sich glücklicher

Auf einer Skala von 0 bis 10 liegt die Lebenszufriedenheit bei 7,02. Die Unterschiede zwischen Ost und West sind dabei so gering wie noch nie seit der Wiedervereinigung, der Abstand betrug 2015 nur 0,15 Punkte.

Für die Erhebung im Auftrag der Deutschen Post wurden unter anderem Daten des sozio-oekonomischen Panels (SOEP) und eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach ausgewertet. Am größten ist das Glück in Schleswig-Holstein. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern. Entscheidend für die geringe Zufriedenheit seien sicherlich die relativ schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, teilte die Deutsche Post am Mittwoch bei der Vorlage ihres "Glücksatlas 2015" in Berlin mit. Die Arbeitslosenquote sei in keiner anderen Region Deutschlands so hoch wie im Nordosten und das verfügbare Einkommen nirgendwo geringer.