Studie: Deutschlands Jugend ist tolerant - und auf Kuschelkurs

Rebellion war vorgestern: Teenager in Deutschland suchen der neuen Sinus-Jugendstudie zufolge den engen Schulterschluss mit der Elterngeneration. Für soziale Absicherung nähmen Teenager eine noch größere Nähe zur Welt der Erwachsenen in Kauf als die «Generation Golf» vor ihnen, interpretiert Jugendforscher Klaus Hurrelmann das Ergebnis. Das gehe schon in Richtung Überanpassung. Hurrelmann schrieb das Vorwort zu der Untersuchung, die Sozialwissenschaftler in Berlin vorstellten. Überrascht hat die Forscher die Toleranz der jungen Generation.