Studie: Deutschlands Scheidungshochburg liegt im Norden

In einigen Regionen in Deutschlands Norden ziehen Paare einer Studie zufolge besonders häufig einen Schlussstrich unter ihre Ehe. In Emden wurden nach diesen Berechnungen bezogen auf die Einwohnerzahl 2014 die meisten Scheidungen beantragt, wie das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln berichtete. Das Institut habe dabei die Bevölkerungszahl in den Kreisen und kreisfreien Städten Ende 2013 in ein Verhältnis zu den dort amtlich registrierten Scheidungen im Jahr 2014 gesetzt, sagte ein Sprecher. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet.