Studie: Jeder Dritte nutzt Gesundheits-Apps oder Wearables

Fast jeder dritte Mensch in Deutschland nutzt laut einer Studie so genannte Fitness-Tracker zur Aufzeichnung von Gesundheitsdaten. Das ergab eine Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom. Dabei setzen 18 Prozent auf Fitness-Armbänder, 13 Prozent auf Smartphones mit entsprechenden Apps und 6 Prozent auf Computeruhren. Verbraucherminister Heiko Maas warnte: Sensible Daten bedürften eines besonderen Schutzes. Der SPD-Politiker verwies auf eine Studie seines Ministeriums, wonach viele Verbraucher Risiken bei der Nutzung von Wearables oder Apps befürchten.