Studie: Mindestlohn verhindert 2015 Rückgang der Schattenwirtschaft

Der seit Januar geltende Mindestlohn befeuert einer Studie zufolge in diesem Jahr die Schattenwirtschaft in Deutschland.

Studie: Mindestlohn verhindert 2015 Rückgang der Schattenwirtschaft
Ralf Hirschberger Studie: Mindestlohn verhindert 2015 Rückgang der Schattenwirtschaft

Ihr Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte 2015 erstmals seit Jahren nicht weiter zurückgehen und bei 12,2 Prozent bleiben, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Tübinger Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) und der Universität Linz hervorgeht. Demnach war der Anteil der Schattenwirtschaft hierzulande mit Ausnahme des Krisenjahrs 2009 seit Jahren rückläufig.

«Die aktuelle Entwicklung ist auch durch den Mindestlohn bedingt», erklärte IAW-Direktor Bernhard Boockmann. Für sich genommen hätten die robuste Konjunktur und Situation auf dem Arbeitsmarkt laut der Prognose für einen Rückgang gesorgt.