Studie: Smartphones verdrängen Handys in Deutschland

Der Siegeszug der Smartphones ist auch in Deutschland unaufhaltsam. Im ersten Quartal des laufenden Jahres waren 62 Prozent aller Handys hierzulande Smartphones. Das ergab eine Studie der Marktforscher von Nielsen. Ein halbes Jahr zuvor waren es noch 54 Prozent. Ein Mobiltelefon haben mittlerweile 94 Prozent der 16- bis 64-Jährigen. Für die Wahl eines Smartphones ist bei den potenziellen Kunden überwiegend die Funktionalität der Geräte ausschlaggebend. Der Preis spielt eine vergleichsweise geringe Rolle.