Studie: Stasi forschte die Grünen intensiv aus

Die Grünen sind vom DDR-Ministerium für Staatssicherheit intensiv ausgeforscht worden. Das haben die Historiker Jens Gieseke und Andrea Bahr in einer von der Partei in Auftrag gegeben Studie ermittelt, wie die «Mitteldeutsche Zeitung» berichtet. Insgesamt hätten rund 450 bis 500 Quellen Informationen beigesteuert. Die bekannteste sei der Bundestagsabgeordnete Dirk Schneider gewesen, der 1991 enttarnt wurde. Ab 1987 sei es der Stasi dann gelungen, mindestens zwei Agenten als Fraktionsmitarbeiter zu platzieren.