Studie: Vernetzung und Ultra-HD wichtigste Elektronik-Trends

Vernetzung und Fernsehbilder in Ultra-HD-Auflösung sind einer Studie zufolge die wichtigsten Trends, die derzeit die Unterhaltungselektronik-Branche antreiben.

Inzwischen ließen sich 77 Prozent der verkauften Flachbild-Fernseher an das Internet anschließen, teilte der Branchenverband Bitkom am Mittwoch mit. Insgesamt seien über 14 Millionen Fernseher sowie andere Videogeräte in den deutschen Haushalten mit dem Netz verbunden.

Der Bitkom veröffentlichte Ergebnisse einer Studie, die der IT-Verband gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft Deloitte erarbeitete. Sie sollen den Stand der Unterhaltungselektronik-Branche zum Start der IFA in Berlin beleuchten, die offiziell am Freitag beginnt.

Die Branche erhofft sich einen kräftigen Schwung von der Messe, die neben Flachbildfernsehern und neuen PCs auch neue Entwicklungen bei Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Kühlschränken zeigt.