Sturmflut überschwemmt Hamburger Fischmarkt

Eine Sturmflut hat den Fischmarkt im Hamburger Stadtteil St. Pauli überschwemmt. Gegen 2.20 Uhr lag der Pegel etwa zwei Meter über dem durchschnittlichen Hochwasser, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie mitteilt. Ab 1,5 Metern spricht das Amt von einer Sturmflut. Größere Schäden gibt es laut Feuerwehr nicht. Der Fischmarkt steht bei Pegeln dieser Höhe immer wieder unter Wasser. An den meisten anderen Orten hält die Stadt auch höheren Fluten stand.