Daimler verkauft ostdeutsche Mercedes-Niederlassungen an Chinesen

Der Autobauer Daimler hat seine ostdeutschen Mercedes-Niederlassungen verkauft.

Daimler verkauft ostdeutsche Mercedes-Niederlassungen an Chinesen
Bernd Weißbrod Daimler verkauft ostdeutsche Mercedes-Niederlassungen an Chinesen

Eine deutsche Tochterfirma des chinesischen Konzerns Lei Shing Hong (LSH) übernimmt die 15 Standorte mit rund 1200 Mitarbeitern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, wie Daimler in Stuttgart mitteilte.

Nur die Berliner Verkaufsfiliale bleibt in Ostdeutschland in Daimler-Hand. Der Autobauer arbeitet bereits seit langem mit dem chinesischen Vertriebsspezialisten zusammen, nach Kooperationen in Asien erfolgte Ende 2014 die LSH-Übernahme von drei Mercedes-Benz-Standorten in Thüringen.