Säuberung in Nordkorea: Kim macht vor eigener Familie nicht halt

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un hat seinen ehemals einflussreichen Onkel wegen Hochverrats hinrichten lassen. Ein Militärtribunal habe Jang Song Thaek zum Tode verurteilt, berichteten heute Staatsmedien. Das Urteil sei sofort vollstreckt worden. Nach Meinung von Experten ist in Nordkorea ein Machtkampf im Gange, in dem es noch weitere Opfer geben könnte. Beobachter glauben, dass der etwa 30 Jahre alte Kim mit der jüngsten politischen Säuberung seine Stellung gestärkt hat. Das US-Außenministerium bewertete die Hinrichtung als Zeichen der extremen Brutalität des Regimes.