Suche nach Egyptair-Wrack geht weiter - Absturzursache noch unklar

Einen Tag nach dem Absturz eines Egyptair-Flugzeuges mit 66 Menschen an Bord über dem Mittelmeer geht die Suche nach dem Wrack und den beiden Flugschreibern weiter. Die ägyptische Fluggesellschaft korrigierte ihre eigenen Angaben, wonach bereits erste Trümmerteile oder sogar das Wrack selbst gefunden worden seien. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums gibt es derzeit keine Hinweise auf eine Explosion an Bord des Flugzeuges. Es sei aber noch zu früh, um eine Ursache für den Absturz auszuschließen. Damit bleibt weiter unklar, worauf die Tragödie zurückzuführen ist.