Suche nach Schildkröte Lotti im Allgäu geht weiter

Die Suche nach der Alligator-Schildkröte Lotti im Allgäu geht weiter. Im Laufe der Nacht sei das bissige Reptil am Oggenrieder Weiher nicht aufgetaucht, berichtete ein Sprecher der Polizei am Montag.

Das Tier hat sich an dem Badesee in der Gemeinde Irsee vermutlich im Schlamm versteckt. Am Vormittag werde über das weitere Vorgehen beraten, sagte Bürgermeister Andreas Lieb. Möglicherweise könnten Lebendfallen aufgestellt werden, um das Tier zu fangen. «Wir müssen den See einfach weiterbeobachten», sagte Lieb.

Die Schildkröte hatte einem achtjährigen Jungen am vergangenen Montag in den Fuß gebissen und ihm die Achillessehne zweimal durchtrennt. Der Badesee wurde daraufhin gesperrt. Am Sonntagabend ließ die Feuerwehr das Wasser aus dem See ab. Zuvor hatten Mitglieder des Fischereivereins Kaufbeuren rund 500 Karpfen, Zander, Rotaugen und Rotfedern abgefischt und in einen anderen Teich gebracht.