Süd- und Nordkorea beschießen sich an der Grenze

Artillerieeinheiten des südkoreanischen und nordkoreanischen Militärs haben sich an der schwer bewachten Grenze zwischen beiden Ländern beschossen. Ein Geschoss aus Nordkorea sei im Nordwesten des Nachbarlandes eingeschlagen, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Südkoreas Streitkräfte hätten daraufhin mit einem Artilleriegeschütz zurückgeschossen, sagte ein Sprecher. Über etwaige Schäden auf beiden Seiten wurde zunächst nichts bekannt.