Süd- und Nordkorea wollen Gespräche auf höchster Ebene fortsetzen

Hochrangige Vertreter Süd- und Nordkoreas wollen ihre Gespräche über einen Ausweg aus der Krise auf der koreanischen Halbinsel fortsetzen. Ein erstes Treffen zwischen Vertretern beider Länder seit fast einem Jahr wurden am frühen Morgen unterbrochen. Die Gespräche im Grenzort Panmunjom sollten am Nachmittag fortgesetzt werden. Nach den Angriffsdrohungen Nordkoreas galt für Südkoreas Streitkräfte die höchste Wachsamkeitsstufe, um gegen Provokationen gewappnet zu sein. Das Treffen hatte Nordkorea vorgeschlagen.