Süd- und Nordkorea wollen Gespräche fortsetzen

Süd- und Nordkorea wollen ihre Gespräche über einen Ausweg aus der derzeitigen Krise auf der koreanischen Halbinsel heute fortsetzen. Die Gespräche zwischen Spitzenvertretern beider Länder wurden am frühen Morgen unterbrochen, wie ein Sprecher des südkoreanischen Präsidialamts mitteilte. Das Treffen hatte am Abend im Grenzort Panmunjom begonnen. Die Spannungen hatten sich zuletzt zunehmend verschärft. Nordkorea hatte am Freitag die Grenztruppen in höchste Gefechtsbereitschaft versetzt und mit einem Angriff auf südkoreanische Stellungen gedroht.