Suárez debütiert nach WM-Beißattacke in Barças Startelf

Uruguays Stürmerstar Luis Suárez ist nach Ablauf seiner viermonatigen Sperre wegen einer Beißattacke bei der WM zu seinem Debüt im Trikot des FC Barcelona gekommen.

Suárez debütiert nach WM-Beißattacke in Barças Startelf
Andreu Dalmau Suárez debütiert nach WM-Beißattacke in Barças Startelf

Barça-Trainer Luis Enrique berief den 27 Jahre alten Stürmer neben Lionel Messi and Neymar in die Startelf für das Spiel gegen Real Madrid am Samstag. Der Uruguayer hatte im WM-Vorrundenspiel gegen Italien im Juni seinen Kontrahenten Giorgio Chiellini in die Schulter gebissen. Der Weltverband FIFA verhängte damals eine viermonatige Sperre für Pflichtspiele gegen den Spieler. Suárez' Zwangspause endete nur Stunden vor dem Treffen der spanischen Fußball-Giganten, dem sogenannten Clásico, in Madrid.