Schnee in Australien: Bewohner kämpfen mit Grills gegen Kälte

Ein ungewöhnlich kalter Winter ist im Osten Australiens ausgebrochen. Nach Angaben des australischen Wetterdienstes erreichten die nördlichsten Schneefälle die Grenze zum Bundesstaat Queensland. Starke Windböen hätten einige Häuser im Landesinneren beschädigt. Weil die meisten Wohnhäuser in Australien keine Heizung haben, versuchten betroffene Bürger sich an Grills und anderen provisorischen Heizgeräten zu wärmen. In der Folge musste die Feuerwehr zahlreiche Brände löschen, die deshalb entstanden.