Syrien legt Informationen zu seinem Giftgas-Arsenal vor

Eine Woche nach der Einigung auf den Abrüstungsplan für Syrien hat die Führung in Damaskus eine erste Bedingung erfüllt. Kurz vor Ablauf einer von den USA und Russland gesetzten Frist sandte das Land Informationen über sein Chemiewaffenarsenal an eine UN-Partnerorganisation. Ob Syrien alle von den beiden Ländern bis heute geforderten Angaben gemacht hat, ist unklar. Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter zeigte sich aber zufrieden mit den vorgelegten Unterlagen. «Es war besser als erwartet», sagte er der «New York Times».