Syrien macht USA für Angriff auf Krankenhaus verantwortlich

Die syrische Führung hat die US-geführte Koalition für den tödlichen Angriff auf ein von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) unterstütztes Krankenhaus verantwortlich gemacht.

US-Kampfflugzeuge hätten die Klinik zerstört, sagte der syrische Botschafter in Moskau, Riad Haddad, dem russischen Fernsehsender Rossija 24. Die Militäraufklärung habe ergeben, dass die russische Luftwaffe damit nichts zu tun habe, sagte er demnach.

Syrische Aktivisten machten Russland für den Angriff verantwortlich. MSF sprach von einem «gezielten Angriff», legte sich aber nicht fest. Bei dem Angriff in der Stadt Maret al-Numan in der Provinz Idlib starben nach Angaben von Menschenrechtlern mindestens neun Menschen. MSF sprach von mindestens sieben Toten und weiteren acht vermissten Mitgliedern des Klinikpersonals, die wahrscheinlich ebenfalls umgekommen seien.