Syrien: Vier verschleppte Mitarbeiter von Hilfsorganisationen frei

Von den sechs in Syrien entführten Mitarbeitern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz sind drei wieder auf freiem Fuß. Das bestätigte ein Sprecher der Organisation der dpa. Ein gleichzeitig verschleppter Helfer des syrischen Roten Halbmonds kam nach IKRK-Angaben ebenfalls frei. Einzelheiten dazu wurden zunächst nicht bekannt. Die sechs Mitarbeiter des IKRK sowie der Helfer des Roten Halbmonds waren gestern in der nördlichen Provinz Idlib verschleppt worden. Staatliche syrische Medien machten Aufständische für die Entführung verantwortlich.