Syriens Regierungspresse hält Militärschlag für wahrscheinlich

Syriens Führung hält eine Militärintervention von Nato-Staaten offensichtlich für wahrscheinlich. In einem Kommentar der syrischen Tageszeitung «Al-Thawra» hieß es, mehrere Staaten hätten die Absicht, Syrien anzugreifen und seien nun dabei, einen Vorwand für diesen Angriff zu konstruieren. Die britischen Streitkräfte bereiten indes Notfallpläne für einen Militäreinsatz in Syrien als Antwort auf den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz vor. Die UN-Chemiewaffenexperten geraten wegen der schlechten Sicherheitslage mit ihren Untersuchungen zum Giftgaseinsatz ins Stocken.