Syrische Armee verlegt Einheiten in Wohngebiete

Die syrische Armee verlegt laut Augenzeugenberichten Einheiten in Wohngebiete der Hauptstadt Damaskus. Außerdem hätten regimetreue Soldaten Ausrüstung in Wohngebäude, Schulen und Studentenwohnheime geschafft, sagten Einwohner der Nachrichtenagentur dpa.

Eine Moschee im Botschaftsviertel Al-Mezzeh sei in eine Art Kaserne verwandelt worden. In Syrien greift nach der Abreise der letzten UN-Chemiewaffenexperten die Furcht vor einem baldigen Militärschlag um sich. Das syrische Staatsfernsehen verkündete, das Land sei auf jede Art von Angriff vorbereitet. Außerdem begann der Sender mit dem Ausstrahlen nationalistischer Lieder.