Syrische Opposition entscheidet über Teilnahme an Friedenskonferenz

Die syrische Exil-Opposition berät heute in Istanbul darüber, ob sie an den geplanten Friedensverhandlungen in Genf teilnehmen wird oder nicht. Das Regime von Präsident Baschar al-Assad hat dagegen schon angekündigt, dass es eine Delegation zu den Gesprächen schicken will. Die Idee für die Genfer Konferenz stammt von Russland und den USA. Die Opposition will von den Großmächten vorab Garantien, dass Assad zurücktreten und die Macht an eine Übergangsregierung abgeben wird. Einen Termin für die Verhandlungen in Genf gibt es noch nicht.