Syrische Opposition wirft UN-Vermittler de Mistura Parteilichkeit vor

Der Chef des wichtigsten syrischen Oppositionsbündnisses hat UN-Vermittler, Staffan der Mistura, Parteilichkeit vorgeworfen. De Mistura habe sich die «iranische Agenda» zu eigen gemacht, sagte der Vorsitzende der Nationalen Syrischen Koalition einer arabischen Tageszeitung. Iran ist neben Russland der wichtigste Verbündete des syrischen Regimes und setzt Kämpfer im Bürgerkriegsland ein. Die Opposition werde bei den Friedensgesprächen in Genf keine Verhandlungen mit dem Regime führen, bevor nicht ihre humanitären Forderungen erfüllt seien, heißt es.