Syrische Rebellen greifen Geheimdienstzentrale in Aleppo an

Aufständische der Al-Nusra-Front haben eine Geheimdienstzentrale in der nordsyrischen Stadt Aleppo angegriffen. Die militanten Islamisten gruben einen Tunnel, der zu dem Gebäude führte, und zündeten eine große Ladung Sprengstoff. Das teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Kämpfer hätten versucht, nach der Explosion zum Gebäude vorzudringen. Sie seien jedoch von Sicherheitskräften zurückgeschlagen worden. Über die Zahl der Opfer liegen noch keine Angaben vor. Die Al-Nusra-Front ist ein Ableger des Terrornetzes Al-Kaida.