Syrische Rebellen übernehmen Militäreinrichtungen bei Aleppo

Syrische Rebellen haben beim Sturm auf die eingekesselten Viertel in Aleppo Militäreinrichtungen der syrischen Regierung eingenommen.

Syrische Rebellen übernehmen Militäreinrichtungen bei Aleppo
Martial Trezzini Syrische Rebellen übernehmen Militäreinrichtungen bei Aleppo

Die Rebellen hätten die Kontrolle über eine Artillerie-Akademie und große Teile einer Basis im Südwesten von Aleppo übernommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Demnach kontrollieren die Rebellen auch Teile eines Stützpunktes der syrischen Luftwaffe. Syrische und russische Kampfjets hätten mit Luftangriffen versucht, die Offensive der Rebellen zu stoppen.

Das syrische Staatsfernsehen berichtete von einer Gegenoffensive der Regierungstruppe in der Gegend und davon, dass Dutzende «Terroristen» getötet worden seien. So bezeichnet das Regime von Präsident Baschar al-Assad die Aufständischen.

Seit gut einer Woche versuchen Rebellengruppen unter islamistischer Führung, die Belagerung der Viertel im Osten Aleppos zu brechen. Regierungstruppen und ihre Verbündeten hatten vor fast drei Wochen die letzte Versorgungsroute in den Ostteil der Stadt gekappt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sollen bis zu 300 000 Menschen eingekesselt sein.