Syrische Regimetruppen finden Massengrab in Palmyra

 Syrische Regimetruppen haben ein Massengrab in der kürzlich aus den Händen der Terrormiliz IS befreiten historischen Oasenstadt Palmyra entdeckt. Unter den 40 Leichen seien auch viele Frauen und Kinder, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Einige der Opfer seien enthauptet worden, andere wiesen Folterspuren auf. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge sind sie von den Dschihadisten verdächtigt worden, Anhänger von Machthaber Baschar al-Assad zu sein.