Syrische Regimetruppen rücken weiter auf Oasenstadt Palmyra vor

Im Kampf um die von der Terrormiliz IS besetzte historische Oasenstadt Palmyra können die syrischen Regimetruppen weitere Erfolge verbuchen. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte befanden sich Regierungstruppen einige Hundert Meter südwestlich der Stadtgrenze. Der staatlich finanzierte Fernsehsender Al-Ichbarija dagegen berichtete, die Kämpfer von Baschar al-Assad seien bereits in der Stadt. Die syrische Armee hatte mit Hilfe massiver russischer Luftangriffe vor etwa zwei Wochen eine Offensive zur Rückeroberung Palmyras begonnen.