Syriza bestätigt Einigung auf Koalitionsregierung

Das Linksbündnis Syriza hat die Bildung einer Koalition mit der rechtspopulistischen Partei der Unabhängigen Griechen bestätigt. «Wir haben uns geeinigt», sagte Syriza-Sprecher Panos Skourletis der dpa. Vorher hatte Rechten-Chef Panos Kammenos die Zusammenarbeit verkündet. Nach Auszählung von 99,9 Prozent der Stimmen liegt Syriza bei 36,3 Prozent und 149 Mandaten im neuen Parlament. Für eine Mehrheit sind 151 der 300 Parlamentssitze nötig. Die Unabhängigen Griechen liegen bei 4,8 Prozent und 13 Mandaten.