Syriza gewinnt klar in Griechenland - keine absolute Mehrheit

In Griechenland ist zum ersten Mal in der Geschichte des Landes die Linke stärkste Kraft im Land. Das Linksbündnis Syriza setzte sich bei der Parlamenstwahl klar durch, verpasste jedoch die absolute Mehrheit. Nach Auszählung von knapp 95 Prozent der Stimmen kam Syriza auf 36,4 Prozent. Das reicht voraussichtlich für 149, höchstens 150 Sitze im neuen Parlament. Das teilte das mit dem Innenministerium zusammenarbeitende Meinungsforschungsinstitut Singular Logic mit. Die absolute Mehrheit liegt bei 151 Sitzen. Die Konservativen der Nea Dimokratia kamen auf 27,8 Prozent.