Syriza verpasst absolute Mehrheit in Griechenland

In Griechenland hat sich die Linkspartei Syriza bei der Parlamenstwahl klar durchgesetzt, die absolute Mehrheit aber verpasst. Nach Auszählung von knapp 93 Prozent der Stimmen kommt das Linksbündnis von Alexis Tsipras auf 36,3 Prozent. Damit kann es voraussichtlich 149 oder höchstens 150 Abgeordnete ins neue Parlament schicken. Das gab das mit dem Innenministerium zusammenarbeitende Meinungsforschungsinstitut Singular Logic bekannt. Die absolute Mehrheit liegt bei 151 der 300 Sitze. Die bislang regierenden Konservativen der Nea Dimokratia erhalten demnach 27,9 Prozent.