Taifun «Haiyan» wütet auf Philippinen

Einer der stärksten Wirbelstürme aller Zeiten ist mit gewaltiger Zerstörungskraft über die Philippinen hereingebrochen. Der Riesentaifun «Haiyan» richtete in dem südostasiatischen Inselstaat nach ersten Eindrücken schwerste Schäden an. Sturmfluten mit bis zu fünf Meter hohen Wellen suchten die Ostküste heim, wie die UN-Katastrophenhilfe mitteilte. Hunderttausende Menschen flohen aus den Küstengebieten. «Haiyan» war laut Deutschem Wetterdienst der stärkste Taifun, der jemals auf Land getroffen ist.