Taifun «Koppu» vor den Philippinen

Auf die Philippinen bewegt sich ein Taifun zu. Das schwere Unwetter wirbelte mit mehr als 130 Kilometern in der Stunde vor der Nordostküste. Taifun «Koppu» bewegte sich langsam auf die Küste zu und sollte morne Abend oder Sonntagmorgen Land erreichen. Die Behörden gaben Sturmwarnungen heraus und bereiteten Rettungspläne vor. Die Philippinen erleben im Jahr rund 20 Taifune. Sie führen oft zu Überschwemmungen und Erdrutschen.