Talfahrt am Aktienmarkt

Enttäuschende Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi zur Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt auf Talfahrt geschickt. Als Belastung hinzu kamen schwache Konjunkturdaten aus den USA.

Der deutsche Leitindex fiel auf den tiefsten Stand seit Mitte August und verlor am Ende 1,99 Prozent auf 9195,68 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 3,11 Prozent, da am Freitag wegen des Tages der Deutschen Einheit nicht gehandelt wird. Der MDax büßte 1,60 Prozent auf 15 567,21 Punkte ein und der TecDax sackte um 2,66 Prozent auf 1214,45 Punkte ab.