Taliban erobern mehr Territorium im Norden Afghanistans

Nach Tagen schwerer Gefechte haben die radikalislamischen Taliban in der nordafghanischen Provinz Kundus weiteres Territorium erobert. Am Morgen sei das Zentrum des Bezirks Chanabad in ihre Hände gefallen, sagte ein Provinzratsmitglied. Die Taliban hätten ihre Flagge auf einem Platz gehisst. Sicherheitskräfte versuchten, sie zurückzutreiben. Nach Medienberichten beschuldigte der Bezirksgouverneur die Regierung, tagelang keine Verstärkung geschickt zu haben. Der Sprecher der Provinzpolizei bestätigte heftige Kämpfe auch im bisher eher friedlichen Bezirk Aliabad.