Taliban greifen von Ausländern bewohntes Hotel in Kabul an

Radikalislamische Taliban haben ein von Ausländern bewohntes Hotel inmitten der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. Nach ersten Informationen handelt es sich um das Northgate-Hotel, ein auch von Vertragskräften des US-Militärs bewohntes Gästehaus nahe dem Flughafen. Zu Opfern gab es zunächst keine Informationen. Die Taliban ließen verlauten, sie hätten am Tor des Hotels eine «Mini-Lastwagenbombe» gezündet und viele Ausländer getötet und verletzt. Der afghanische Sender Tolo TV sprach von vier Angreifern.